Mausi

Image

Mausi

Mein Name ist Mausi und ich bin der neuste Zuwachs in der Regenbogenresidenz. Trotz meines jungen Alters von zwei Jahren habe ich leider schon sehr früh die Schattenseiten des Lebens kennengelernt. Als Welpe kam ich ins Tierheim, wo ich ein paar Monate blieb, bis mich eine vermeintlich nette Familie adoptierte. Ein halbes Jahr später wurde ich bewegungslos und schwer atmend auf der Straße gefunden. Meine Finderin war zufällig Mitarbeiterin des Tierheims und erkannte mich wieder. Sofort brachte sie mich zum Tierarzt, der schnell feststellte, dass ich schwerste Verletzungen durch Misshandlungen erlitten hatt. Sofort wurde ich notoperiert und verbrachte die nächsten Monate wieder in der Pflege des Tierheims. Leider sind meine Hinterläufe durch einen fünffachen Beckenbruch nicht mehr kräftig genug und knicken mir ab und zu ein. Auch hinke ich mi tmeiner linken Vorderpfote, da ich schwere Verletzungen im Brustkorb hatte. Ich bin oft müde und muss viel schlafen. In den Zeiten, wo ich wach und aktiv bin, finde ich es richtig toll, alles zu zerkauen. Zu meinen Erfolgen zählen zahlreiche Kabel, Plastikflaschen, Schuhe, Socken und Leinen. Aufgrund der schweren Misshandlungen bin ich in der Rubrik „Nicht zu vermitteln“ gelandet. Ich bin aber eine ganz liebe Hundeseele, die sich nichts mehr wünscht als alles, was mir passiert ist, zu vergessen. In der Regenbogenresidenz habe ich endlich diesen Ort gefunden, wo mein kleiner Körper und meine große Hundeseele heilen können.


Drucken   E-Mail