Soziale / Gemeinnützige Projekte

Wir möchten gerne etwas zurückgeben...

Wir besuchen Menschen in Seniorenheimen und zeigen Kindern den richtigen Umgang mit Hunden.

Projekte, die wir mit unseren Hunden unterstützen

Gemeinnützige Senioren- & Jugendprojekte

Wir von der Regenbogenresidenz für Fellherzen e.V. sind auf Spenden und Unterstützung anderer Tierfreunde angewiesen. Deshalb stehen uns keine finanziellen Mittel zur Verfügung, um der Gesellschaft etwas zurückgeben zu können. Doch wir haben Pläne, die zum Teil schon umgesetzt wurden und einige, die noch umgesetzt werden.

Viele alte Menschen, die ihren Lebensabend in einem Altenheim verbringen, hatten früher Haustiere und freuen sich daher sehr über tierische Kontakte. Vor allem unsere Sky freut sich stets auf die Besuche und über die zahlreichen Streicheleinheiten. Daher steht ganz oben auf unserer Agenda, regelmäßige Besuche in Seniorenheimen durchzuführen, um den Bewohnern eine Freude zu bereiten und ihren doch oftmals eintönigen Alltag aufzuwerten. Wir machen das sehr gerne, da wir ausschließlich gute Erfahrungen bei diesen Besuchen gesammelt haben und das Lachen der Bewohner jede Mühe wert ist.

Nicht nur alte Menschen haben oft nicht mehr die Möglichkeit, einen Hund aufzunehmen, sondern auch die Jüngeren aus den verschiedensten Gründen. So planen wir mehrere Jugendprojekte. Bereits seit geraumer Zeit besuchen uns Kinder und Jugendliche, um uns auf ausgedehnten Spaziergängen zu begleiten. Manche von Ihnen dürfen auch ohne unser Beisein Hunde ausführen. Selbstverständlich wissen wir genau, welche Hunde wir guten Gewissens den uns bekannten Lütten anvertrauen. Es ist wirklich erstaunlich, wie gut die Kids mit den Hunden harmonieren und auch anders herum. Diese natürliche Unbefangenheit motivierte uns, aus diesen Gassigängen ein Kinder- und Jugendprojekt starten und es bei Bedarf weiter auszubauen.

In einer Jugendgruppe, die vorerst einmal im Monat stattfinden soll, wird ein Mitglied von uns ehrenamtlich den Kindern alles rund um den Hund näher bringen. Die Treffen werden je nach Altersgruppe und Wetterlage individuell gestaltet. So können z.B. alle bei sommerlichem Wetter gemeinschaftlich im See planschen, der unmittelbar an dem Grundstück in der Birkenstraße liegt.

Pünktlich zum Fellwechsel kann man den Kindern und Jugendlichen erklären, welche Bürste für welchen Hund geeignet ist und wie man richtige Fellpflege betreibt. Auch gesundheitliche Aspekte können den Lütten vermittelt werden, z.B. wie man eine Zecke entfernt. Wir haben viele Ideen und viel vor mit der jungen Generation, denn so werden vielleicht auch sie später mal liebevolle und wissende Hundehalter sein.

Auch Kindern, die selber kein Zuhause haben und quasi das Schicksal mit einigen unserer Hunde teilen, wollen wir eine Freude machen. Daher planen wir regelmäßige Besuche in Kinderheimen zu einer Streichelstunde.

 

Sky bei Ihnen zu Besuch?

Wenn Sie ebenfalls von einem unserer Hunde besucht werden möchten, nehmen Sie bitte Kontakt mit uns auf.